Icon--AD-black-48x48 Icon--address-consumer-data-black-48x48 Icon--appointment-black-48x48 Icon--back-left-black-48x48 Icon--calendar-black-48x48 Icon--Checkbox-check Icon--clock-black-48x48 Icon--close-black-48x48 Icon--compare-black-48x48 Icon--confirmation-black-48x48 Icon--dealer-details-black-48x48 Icon--delete-black-48x48 Icon--delivery-black-48x48 Icon--down-black-48x48 Icon--download-black-48x48 Ic-OverlayAlert Icon--externallink-black-48x48 Icon-Filled forward-right_adjusted Icon--grid-view-black-48x48 IC-logout IC-up Icon--info-i-black-48x48 Icon--Less-minimize-black-48x48 Icon-Filled Icon--List-Check-black Icon--List-Cross-black Icon--list-view-mobile-black-48x48 Icon--list-view-black-48x48 Icon--More-Maximize-black-48x48 Icon--my-product-black-48x48 Icon--newsletter-black-48x48 Icon--payment-black-48x48 Icon--print-black-48x48 Icon--promotion-black-48x48 Icon--registration-black-48x48 Icon--Reset-black-48x48 share-circle1 Icon--share-black-48x48 Icon--shopping-cart-black-48x48 Icon--start-play-black-48x48 Ic-OverlayAlert Icon--summary-black-48x48 tumblr Icon-Filled vine Ic-OverlayAlert whishlist
Deepfield Connect

Häufig gestellte Fragen

Spargelüberwachung

Suchen Sie im Google Play Store oder im Apple App Store 'Deepfield Asparagus Monitoring'. Wählen Sie die App aus und klicken Sie auf das Feld 'installieren'. Die App wird auf dem mobilen Endgerät installiert.

Alternativ können Sie den unten abgebildeten Links folgen:

Google Play Store

Apple App Store

In dem Menüpunkt 'Verwaltung' der App klicken Sie auf das gewünschte Feld. Anschließend 'weitere Aktionen' und abschließend 'Temperatursumme zurücksetzen'.

Sollte die Aufsummierung schon vor der Platzierung des Sensors auf dem Feld begonnen haben, können Sie die Temperatursumme im Menüpunkt 'Verwaltung' der App über den Unterpunkt 'weitere Aktionen' zurücksetzen.

Die Information finden Sie in der Detailansicht eines Feldes (auf die entsprechende Kachel klicken) unter dem Reiter 'Status'.

Nein. Bitte legen Sie den Sender nicht unter eine Folie, dies könnte die Funktionalität des Systems beeinträchtigen. Wir bitten Sie, die Anleitung in unserem Video zum korrekten Aufstellen des Senders zu beachten.

Der Messstab wird in der Mitte des Spargeldammes in die Erde gesteckt und mit dem Deepfield Connect Sender verbunden. Unser Video zeigt die korrekte Installation.

Field Monitoring

Suchen Sie in Google Play Store oder im Apple App Store 'Deepfield Field Monitoring'. Wählen Sie die App aus, und klicken Sie auf das Feld 'installieren'. Die App wird auf dem mobilen Endgerät installiert. Alternativ können Sie den unten abgebildeten Links folgen:

Google Play Store

Apple App Store

Der Sensor sollte im Wurzelbereich an einer repräsentativen Stelle platziert werden. Dies kann entweder in der Nähe eines Tropfers oder an jeder anderen beliebigen Stelle sein, die repräsentativ für die Wasserzufuhr ist. Bitte beachten Sie, dass der Sensor immer vertikal und mindestens in 10 cm Tiefe platziert wird.

Bei den Basic-Varianten sollte der Sensor so nah wie möglich an einer repräsentativen Pflanze angebracht werden, um das vorherrschende Mikroklima zu erfassen.

Bei den Premium-Varianten wird ein Sensor direkt an der Pflanze zur Erfassung des vorherrschenden Mikroklimas installiert. Der zweite Sensor wird als Umgebungssensor außerhalb des Feldes, Gewächshauses oder Folientunnels installiert. Der Umgebungssensor sollte nicht von Folien, Abdeckungen oder der Vegetation beschattet werden, um ein unbeeinflusstes Bild der Bedingungen außerhalb des Feldes zu erlauben.

Die maximale Kabellänge beträgt 40 m. Die Standardvariante umfasst ein Kabel mit 2 m Länge, im Webshop können Sie die Länge in 5 m Schritten variieren.

Milchüberwachung

Suchen Sie im Google Play Store oder im Apple App Store nach 'Deepfield Milk Monitoring'. Wählen Sie die App aus und klicken Sie auf 'installieren'. Die App wird nun auf Ihrem mobilen Endgerät installiert. Alternativ können Sie den unten abgebildeten Links folgen:

Google Play Store

Apple App Store

Die Deepfield Connect Milchüberwachung ist für alle gängigen horizontalen Tanks bis 1,50 m Höhe geeignet. In Einzelfällen können auch höhere Tanks geeignet sein. Kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte unsere Experten.

Der Sender muss am Rührwerksmotor des Tanks installiert werden. Über den Sender werden Vibrationsdaten des Motors erfasst, die für das System notwendig sind.

Eine kritische Warnung (rotes Blinken) signalisiert ein Hygienerisiko und kann nicht manuell ausgeschaltet werden. In diesem Fall muss die Milch aus dem Tank gelassen und ein vollständiger Reinigungszyklus durchgeführt werden. Somit wird das Hygienerisiko beseitigt, und die Leuchte erlischt automatisch.

Beim Einsetzen der Sensorkette sollte der Tank leer sein, um die folgenden Punkte sicherstellen zu können. Nach Möglichkeit sollte die Sensorspitze den Boden des Tankes nur leicht berühren. Bitte achten Sie darauf, dass der Abfluss im Tank nicht behindert wird und sich die Sensorkette nicht im Rührwerk verfangen kann. Sollte sich der Abfluss Ihres Tanks bei der Montage in unmittelbarer Nähe des Sensors befinden, kann die Sensorkette auch seitlich versetzt am Mannloch angebracht werden.

Bei Rissen im durchsichtigen Sensormantel ziehen Sie den Sensor aus der Milch und wenden Sie sich bitte direkt an uns. Leichte Beulen und Dellen, die eventuell beim Versand oder der Installation entstanden sind, können zu Rissen führen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Rückfragen oder Bedenken.

Die reguläre Tankreinigung ist auch für die Reinigung der Sensorkette ausreichend, solange sich diese während des Reinigungsvorgangs im Tank befindet.

Dies hängt von der jeweiligen Molkerei ab. Bitte informieren Sie sich direkt bei Ihrer Molkerei.

Dienstleistung

Ganz einfach per E-Mail an deepfield.connect@de.bosch.com. Bitte geben Sie unbedingt Ihre Kunden- und Vertragsnummer an. Wir senden Ihnen im Anschluss eine Bestätigung der Kündigung zu.

Beim Spargelüberwachungssystem verlängert sich Ihr Vertrag automatisch am 1. Oktober um ein weiteres Jahr.

Beim Field Monitoring und Milchüberwachungssystem verlängert sich Ihr Vertrag nach 12 Monaten Nutzung um jeweils ein weiteres Jahr.

Bevorzugt über die Smartphone App über den Menüpunkt 'Hersteller kontaktieren' im Menü 'Hilfe und Feedback'. Somit erhalten wir erweiterte Informationen über den von Ihnen eingesetzten Sender und die Konfiguration der Sensoren. Alternativ können Sie uns per E-Mail unter deepfield.connect@de.bosch.com oder telefonisch unter +49 (0) 30 726 112 112 erreichen.

Bitte verschicken Sie die Komponenten erst nach Aufforderung mit denen von uns zur Verfügung gestellten Verpackungsmaterialien. Wir senden Ihnen rechtzeitig detaillierte Instruktionen und Materialien zu.

Bitte verschicken Sie die Komponenten erst nach Aufforderung mit denen von uns zur Verfügung gestellten Verpackungsmaterialien. Wir senden Ihnen rechtzeitig detaillierte Instruktionen und Materialien zu.

Bitte kontaktieren Sie uns über die Smartphone App über den Menüpunkt 'Hersteller kontaktieren' im Menü 'Hilfe und Feedback'. Somit erhalten wir erweiterte Informationen über den von Ihnen eingesetzten Sender und die Konfiguration der Sensoren. Wir werden Ihnen umgehend Ersatz-Hardware zusenden, um den Betrieb des Systems während der Saison sicherzustellen. Sollte der Schaden durch unsachgemäßen Gebrauch verursacht worden sein (z.B. durch Traktor überfahren), müssen wir eine Gebühr erheben. Den Schaden können Sie gegebenenfalls durch Ihre Betriebshaftplicht regulieren. Bitte klären Sie dies vorab. Die Kosten für einzelne Komponenten betragen:

  • Sender 610 €
  • Spargelsensor 240 €
  • Temperatur- und Luftfeuchtesensor 290 €
  • Bodenfeuchtesensor 190 €
  • Tauchsensor 650 €
  • Warnleuchte 80 €

Auf Anfrage senden wir Ihnen umgehend Ersatz zu. Das System kann eventuell durch Ihre Betriebshaftpflichtversicherung abgesichert werden, sodass Ihnen keine zusätzlichen Kosten entstehen. Bitte klären Sie dies vorab.

Im Normalfall müssen Sie nicht aktiv werden, da wir Ihnen umgehend eine Ersatzbatterie zukommen lassen. Diese können Sie ganz einfach selbst installieren. Die Funktion Ihres Deepfield-Systems ist durch den geringen Batteriestand nicht eingeschränkt.

Die Batterie ist auf folgende Laufzeiten ausgelegt:

  • Spargelüberwachung: bis zu zwei Jahre
  • Field Monitoring: bis zu einem Jahr
  • Milchüberwachung: bis zu einem Jahr

Den Batterieladezustand können Sie in der jeweiligen App einsehen. Bei niedrigem Ladezustand senden wir Ihnen automatisch eine neue Batterie.

Smartphone App

In der Ansicht „Felder“ kann immer über die letzte Kachel „Feld anlegen“ eine neue Messstation hinzugefügt werden. Nach Auswahl der Kachel werden Sie zur Eingabe des Feldnamens und zur Auswahl der Kultur aufgefordert. Navigieren Sie anschließend mit „Weiter“ zum nächsten Punkt und wählen Sie dort unter „Messstation einbinden“ den Menüpunkt „Neue Messstation“.  Scannen Sie den QR-Code auf der Rückseite des Senders und folgen Sie im Anschluss den Anweisungen auf Ihrem Smartphone.

Ja, das funktioniert. Wählen Sie in der App den Standort aus, von dem Sie Daten exportieren wollen. Navigieren Sie zum Menüpunkt 'Historie' und scrollen Sie nach ganz unten. Mit der Schaltfläche 'Daten exportieren' können Sie ganz einfach einen Link per E-Mail verschicken, über den die nächsten 24 Stunden der gesamte Datensatz bequem heruntergeladen werden kann.

Dazu benötigen Sie einen Freigabe-Code. Diesen kann Ihnen der andere Nutzer über den Menüpunkt 'Teilen' im Hauptmenü zukommen lassen. Öffnen Sie das Hauptmenü in der Field Monitoring App, wählen Sie Ihren Nutzernamen oben links (zum Beispiel MaxMuster@Musterhof.de) und anschließend den Menüpunkt '+ Datenfreigaben'. Hier können Sie den Freigabe-Code eingeben und anschließend mit 'Freigabe-Code aktivieren' bestätigen. Nun können Sie über den Nutzernamen ganz einfach zwischen verschiedenen Freigaben hin und her wechseln.

Für die Anzahl der Felder gibt es keine Obergrenze. Die Darstellung der Felder kann jedoch aktuell noch nicht durch den Anwender verändert werden.

Nein, es ist alles in Ordnung. Um die Batterie zu schonen, werden die Messdaten bei unkritischen Temperaturen nur einmal pro Stunde übertragen. Sollte die Temperatur in den frostgefährdeten Bereich fallen, wird dieses Intervall auf zehn Minuten abgesenkt.

Wenn Sie die Meldung erhalten 'Bitte geben Sie eine gültige Seriennummer an.' wurde der QR-Code nicht richtig erfasst. Geben Sie in diesem Fall am besten die 12-stellige Seriennummer in der Nähe des QR-Codes noch einmal von Hand ein. Sollte die 'Weiter'-Schaltfläche ausgegraut bleiben, so ist der Sender schon durch einen anderen Account registriert. Bitten Sie in diesem Fall den Hauptnutzer des Senders um einen Freigabe-Code. Sollte es sich um einen fabrikneuen Sender handeln sollte, kontaktieren Sie bitte Deepfield Connect per E-Mail an deepfield.connect@de.bosch.com oder unter der Telefonnummer +49 711 811 43607.

Bei schlechtem Empfang oder einem vorübergehenden Netzausfall des Mobilfunkbetreibers können Alarme vereinzelt nicht rechtzeitig gesendet werden. Sollte dieses Problem allerdings andauern, bitten wir Sie darum, Deepfield Connect per E-Mail an deepfield.connect@de.bosch.com oder unter der Telefonnummer +49 711 811 43607 zu kontaktieren.

Bitte kontaktieren Sie uns über das Feld 'Hilfe und Feedback' in der App. Somit erhalten wir erweiterte Informationen über den von Ihnen eingesetzten Sender und die Konfiguration der Sensoren. Falls das Problem weiterhin bestehen sollte, senden wir Ihnen einen kostenlosen Ersatz zu.

Wenn Sie lediglich Ihr Passwort vergessen haben, können Sie dieses hier zurücksetzen. Sollten Sie sich zusätzlich nicht mehr an Ihren Benutzernamen erinnern, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an deepfield.connect@de.bosch.com unter Angabe der Kunden- und Bestellnummer. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir grundsätzlich keine Auskunft zu Benutzerdaten per Telefon erteilen können.

Nur der Eigentümer ist dazu berechtigt, Einstellungen wie Grenzwerte und Alarme zu ändern. Die Person, mit der die Daten geteilt wurden, kann die Messdaten ausschließlich lesen. Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort sollten Sie unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Sollten die Messdaten einmal nicht aktualisiert werden, so wird in der Feldübersicht ein kleines Uhrsymbol eingeblendet. Die Daten werden übertragen, sobald wieder eine Netzwerkverbindung besteht – Es gehen keinerlei Daten verloren!

Ja. Die Sensoren erfassen das Mikroklima und die Bodenfeuchte an einer bestimmten Position. Es ist möglich, dass nur einige Meter entfernt leicht abweichende Temperaturen oder Bodengegebenheiten herrschen. Deshalb ist es sehr wichtig, einen möglichst repräsentativen Standort für das Messsystem zu wählen.

Der Stecker des Senders muss zwingend nach unten zeigen. Nur so kann die Funktionalität auch bei Starkregen gewährleistet werden.

Dies könnte auf einen beschädigten Sensor hinweisen. Bitte kontaktieren Sie uns über das Feld 'Hilfe und Feedback' in der App. Somit erhalten wir erweiterte Informationen über den von Ihnen eingesetzten Sender und die Konfiguration der Sensoren. Falls das Problem weiterhin bestehen sollte, senden wir Ihnen einen kostenlosen Ersatz zu.

Die Felddaten werden solange gespeichert solange das Feld, zu dem die Daten gehören, existiert. Wird das Feld über die Deepfield Connect App gelöscht, werden alle Daten dieses Feldes ebenfalls gelöscht. So behalten Sie jederzeit die volle Kontrolle über Ihre Daten.

Installation

Der QR-Code und die Seriennummer sind auf der Rückseite des Senders aufgedruckt. Sie können entweder den Code mit der Kamera Ihres Smartphones scannen, oder ihn von Hand eingeben.

Während der ersten Installation wird die Signalstärke über eine LED am Sender angezeigt. Im Anschluss können Sie die Signalstärke bequem über die Deepfield Connect App anzeigen. Zur Prüfung des Signals am Sender halten Sie den Magneten an die Einbuchtung. Die LED beginnt blau zu blinken – die Signalstärke wird überprüft. Nach Abschluss der Prüfung wechselt die Farbe der LED kurzzeitig zu:

  • Grün: Signalstärke gut
  • Gelb: Signalstärke ausreichend
  • Rot: Signalstärke zu gering, bitte Standort wechseln

Ja, das ist problemlos möglich. Sie können das bereits in Betrieb befindliche System einfach an jedem anderen Ort aufbauen – bitte denken Sie lediglich daran, die Signalstärke an Ihrem neuen Standort zu überprüfen.

Der Sender dient zur Übertragung der Messdaten in die Bosch IoT Cloud. Von dort aus werden Ihnen diese auf Ihrem Smartphone angezeigt– zu jeder Zeit, überall.

Sämtliche Informationen sind auch auf unseren Produkt-Supportseiten verfügbar:

Nicht, wenn der Deepfield Connect Sender korrekt aufgestellt ist. Wenn der Anschlussstecker am Sender nach unten zeigt, ist dieses korrekt montiert.

Falls Sie den mitgelieferten Magneten verloren haben, können Sie zur Aktivierung des Senders auch einen ausreichend starken, handelsüblichen Magneten verwenden.

Bezahlung

Sie können Ihren Vertrag kündigen, indem Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Kunden- und Vertragsnummer an deepfield.connect@de.bosch.com senden. Das Spargelüberwachungssystem kann mit dreimonatiger Kündigungsfrist jeweils zum 30. September gekündigt werden. Das Field Monitoring und Milchüberwachungssystem kann jederzeit mit dreimonatiger Kündigungsfrist gekündigt werden.

Beim Spargelüberwachungssystem verlängert sich Ihr Vertrag automatisch am 1. Oktober um ein Jahr. Beim Field Monitoring oder Milchüberwachungssystem verlängert sich Ihr Vertrag nach 12 Monaten Nutzungsdauer automatisch um ein weiteres Jahr.

Bitte beachten Sie, dass im Fall einer Beschädigung der Hardware (verursacht während Ihrer Nutzung) folgende einmalige Kosten anfallen (inkl. Versand, unterliegt nicht der Umsatzsteuer):

  • Sender: 610 €
  • Spargelsensor: 240 €
  • Temperatur- und Luftfeuchtesensor: 290 €
  • Bodenfeuchtesensor: 190 €
  • Tauchsensor: 650 €
  • Warnleuchte: 80 €

Datensicherheit

Die Felddaten werden solange gespeichert, solange das Feld, zu dem die Daten gehören, existiert. Wird das Feld über die Deepfield Connect App gelöscht, so werden alle Daten dieses Feldes ebenfalls gelöscht. Bitte beachten Sie dies beim Löschen eines Feldes.